.
-Videos
-Presseartikel
-Mitgliedschaft
-Spenden
-Regenbogenbrücke
-Galerie
-Feliz Animal Deutschland
.

Monatliche Zahlung:

.
.

Die Strassenkatzen von San Telmo haben besonderes Glück. Eine passioniertere "Pflegemutter" als ihre Betreuerin O.G. kann man sich gar nicht vorstellen. Jeden Tag geht sie schon sehr früh morgens los, um ihre Schützlinge zu füttern, an insgesamt ACHT Futterstellen!

Selbstverständlich sind die ca. 60 Tiere, die sie versorgt, alle kastriert, sie werden regelmässig entwurmt und auf Flöhe geprüft, und wenn eines verletzt oder krank ist, wird es zum Tierarzt gebracht. Viele sind sehr scheu, aber alle, die sich anfassen lassen, erhalten eine Menge extra Streicheleinheiten.
Letzt mussten ca. zehn Tiere umgesiedelt werden, aus einer Wohnanlage, wo sie nicht mehr geduldet wurden. Ein aufwendiges Unterfangen, mit viel Geduld und Ausdauer verbunden, aber schliesslich hatte sie alle wieder an ihrem neuen Platz versammelt.

Eines Morgens bemerkte sie, dass ein Kätzchen sich an einem Auge verletzt hatte. Die Tierärztin stellte fest, dass das Auge entfernt werden musste. Sie wurde zuhause liebevoll gesund gepflegt, heisst jetzt "La Pirata" und lebt wieder draussen mit ihrer Gruppe zusammen, und von ihrer Behinderung merkt man ihr nichts mehr an.

Perico, ein schon älteres Tier, das von seiner Besitzerin bei Auszug einfach zurückgelassen wurde, kam eines Tages nur schleppend über die Strasse und brach zusammen. Als die Tierärztin das Alter feststellen wollte, stellte sich heraus, dass er nicht einen Zahn mehr im Mund hatte. Er war schwach, und konnte unmöglich wieder zurück auf die Strasse. O nahm ihn mit nach Hause und setzte alles in Bewegung, um ihm ein neues Heim zu finden, bis sie ihn, zusammen mit seinem Freund Karli nach Casa Blanca (am Flughafen) vermitteln konnte. Dort ist er sehr glücklich, und ist auf seine alten Tage ein schöner, gepflegter Kater geworden, und O. besucht ihn oft.
Oft hat O.G. pflegebedürftige Katzen, oder Katzenbabys, die man mit der Flasche grossziehen muss, oder auch kranke Tiere bei sich zuhause, die sie versorgt, bis sie vermittelt werden können.

Es liegt auf der Hand, dass die Pflege der Strassenkatzen von San Telmo nicht nur viel Mühe und Zeit erfordert, sondern auch eine starke finanzielle Belastung darstellt. Wenn Sie also "aus der Ferne" etwas Gutes tun wollen, so könnten Sie mit einem kleinen Beitrag eine Patenschaft für die Samtpfötler von San Telmo übernehmen.

Tierpaten: Irmhild Wiesenthal-Schary

.
Wenn sie hier klicken und bestellen helfen sie den Tieren, denn wir bekommen eine kleine Provision. Vielen Dank!
.
Wir vermitteln Tiere nicht nur auf Mallorca, sondern auch im Ausland. Doch Tiere können nicht alleine fliegen, also brauchen wir so-genannte "Flugpaten", die diese Tiere auf ihrem Flug mitnehmen. Für mehr Info klicken sie oben.
.
.

Impressum Datenschutz